Kategorie

Industrie 4.0 Human

Beitrage von


Drei Benefits, die Sie Generation Z bieten müssen


Jetzt wo die Babyboomer langsam in Rente gehen, wird immer häufiger die Rede von einer neuen Generation am Arbeitsmarkt: die Generation Z. Wie jede andere Altersgruppe, hat auch diese ihre Besonderheiten und verschiedene Wertvorstellungen. Wir zeigen Ihnen, welche drei Benefits Sie dieser Gruppe auf jeden Fall bieten sollten. Was genau ist die Generation Z und ab welchem Zeitraum spricht man von einem Mitglied dieser Gruppe? Es gibt verschiedene Definitionen, die meisten setzen den Beginn jedoch auf einen Zeitraum um 1995. Nachdem Generation Y – auch unter dem Namen Millenials bekannt – die Digitalisierung und die Einführung des Internets miterlebt hat,…

Roboter wollen deinen Job gar nicht!

Roboter wollen deinen Job gar nicht!


Reflexionen zu 30 Jahren Vergangenheit und Zukunft … Als ich 2018 zum 30 jährigen Jubiläum von GFOS gebeten wurde, die Keynote zu halten, hat mich das sehr gefreut. So verbindet mich doch mit Burkhard Röhrig das Bestreben, die digitale Zukunft humanzentriert zu gestalten.  Vergessen wir nicht: Das 30te Jubiläum von GFOS war auch das 50te Jubiläum meiner 68er Generation. Eine humanzentrierte Perspektive für unsere Zukunft ist wichtiger denn je, wenn man die dystopischen Schreckensszenarien betrachtet. Die Angst geht um vor den Robotern. Sie sind Job-Killer, werden die Menschen massenhaft in Arbeitslosigkeit und Prekariat stürzen. 2017 sagten Wissenschaftler in Oxford voraus,…

Digitale Transformation

Die Rolle der deutschen Hochschulen bei der digitalen Transformation


Der technische Fortschritt hat schon immer die Lebens- und Arbeitswelt der Menschen beeinflusst. Die aktuelle Welle der Digitalisierung hat aber das Potential, diese zu revolutionieren und auch die Struktur unseres Wirtschaftssystems nachhaltig zu verändern. Es drängen sich Vergleiche mit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert auf und es deuten sich Entwicklungen an, welche vor allem die Rolle des Menschen im Arbeitsprozess nachhaltig verändern werden.   Der Wirtschaftsstandort Deutschland Deutschland hat eine globale Spitzenposition in der Wirtschaft und ist vor allem für seine Industrieprodukte bekannt und geschätzt. Deutsche Großunternehmen in den Bereichen Automobil, Maschinenbau und Chemie sind weltklasse und viele deutsche…

Burkhard Röhrig im Gespräch mit Ralph Szepanski

Video: MES & Workforce Management im Umfeld von Industrie 4.0 | Burkhard Röhrig im Interview


Burkhard Röhrig im Gespräch mit Ralph Szepanski zu den Themen MES und Workforce Management in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0.

VR

Die hemmenden Faktoren bei der Implementierung von Industrie 4.0 in der deutschen Fertigungsindustrie


Industrie 4.0 und die damit verbundene Vernetzung der gesamten Wertschöpfungskette sind zentrales Thema in der deutschen Fertigungsindustrie. Sieben Jahre nach der öffentlichen Bekanntmachung des Themas als Teil der Hightech-Strategie 2020 auf der Hannover Messe 2011 ist der überwiegende Anteil der überhaupt auffindbaren Anwendungen indessen auf Testapplikationen und Pilotprojekte begrenzt. Doch was sind die Ursachen hierfür? Ziel dieses Artikels ist es daher zu untersuchen, warum Industrie 4.0 bislang nur restriktiv Einzug in die deutsche Fertigungsindustrie hält. Zudem werden Faktoren identifiziert, die sich hemmend auf die Implementierung von Industrie 4.0 auswirken und es werden die Wechselbeziehungen und -wirkungen dieser aufgezeigt. Das Thema…

Wie wollen wir arbeiten?

Wie wollen wir arbeiten?


Sage mir, was du arbeitest, und ich sage dir, ob du glücklich bist. Nichts charakterisiert den modernen Menschen so sehr wie seine Arbeit. Wer sich im Beruf zu verwirklichen vermag, hat sich gefunden und ist erfüllt. Doch das Glücksversprechen hat seine Kehrseite im Management, dessen Aufgabe es ist alles unwert fühlbar zu machen. Hat noch jemand Vorgesetzte, die nicht motivieren, kein Feedback geben, kaum Wertschätzung zeigen? Nehmen wir unsere Arbeit oder Vorgesetzte viel zu wichtig? Wir zweifeln doch auch an Gott, am Himmel, möglicherweise sogar an der sinnhaften Existenz. Grübeln wir allerdings anstatt zu schaffen, gelten wir schlechterdings als depressiv….

HR und der nächste Akt – bei Phoenix Contact heißt er „humanzentrierte“ Industrie 4.0!

HR und der nächste Akt – bei Phoenix Contact heißt er „humanzentrierte“ Industrie 4.0!


Der Personalwirtschaftspreis wurde 2017 im Rahmen von HR Macht Next Act verliehen. Mehr denn je stellt sich die Frage, was der nächste Akt für HR ist. Es reicht nicht mehr, nur alte Themen etwas digital aufzuhübschen. Wir haben da eine ganz spezifische Perspektive: Wir machen Industrie 4.0 erfolgreich, indem wir Mitarbeiter zu Mitgestaltern machen und auf Information, Qualifikation und Partizipation setzen! Das kann man humanzentriert nennen!   Wer sind „wir“? Wir sind weltweit Marktführer und Innovationsträger in der Elektrotechnik. Und ein Familien-Unternehmen, das verantwortungsvoll Zukunft gestaltet. Phoenix Contact beschäftigt heute über 15.000 Mitarbeiter weltweit und hat einen Umsatz von knapp…

Industrie 4.0.human und HR 4.0: Von den Südkoreanern lernen!

Industrie 4.0.human und HR 4.0: Von den Südkoreanern lernen!


In diesem Beitrag wird nicht weniger gefordert, als dass sich deutsche HR-Manager intensiv mit dem Thema Industrie 4.0 / Ökonomie 4.0 auseinandersetzen sollten. Nur so wird eine zukunftsfähige Aufstellung der HR gelingen. Sonst übernehmen andere diese Aufgabe einer humanzentrierten Transformation …   Eine Delegation von HR-Managern aus Südkorea als Vorbild! Manchmal wundert man sich: Im Land der Industrie 4.0 laufen Personaler der Entwicklung einer digitalisierten Industrie und Ökonomie bei gleichzeitiger Selbstzufriedenheit hinterher, wenn man den Studien von XING, Kienbaum, St. Gallen & Co glauben kann. Zur gleichen Zeit pilgern engagiert HR-Manager aus Südkorea nach Deutschland, um Die Industrie 4.0 /…

Von der Industrie 4.0 Ökonomie und Gesellschaft 4.0 – ein Blick zurück nach vorne [via Huffington Post]


Burkhard Röhrig – Geschäftsführer der GFOS – zum Thema Industrie 4.0 und der erforderlichen Humanzentrierung der Digitalisierung.

Digitalisierung der Arbeit – Mehr Freiheit erfordert mehr Verantwortung


Die Digitalisierung der Arbeit verspricht positive Wirkungen auf Mitarbeiterbindung und Arbeitszufriedenheit. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Studie des ipo – Institut für Personal- & Organisationsforschung der FOM Hochschule. Schattenseiten liegen dagegen in einem Gefühl der ständigen Erreichbarkeit, einem technologiegetriebenen Arbeitsdruck sowie vermehrter Zusatzarbeit zuhause. Führungskräfte und Mitarbeiter stehen damit vor neuen Herausforderungen. Die Auswirkungen der digitalen Transformation auf das Personalmanagement sind ein Forschungsschwerpunkt des ipo – Institut für Personal- & Organisationsforschung der FOM Hochschule.   Studie mit über 500 Teilnehmern Im Rahmen eines Forschungsprojektes hat das ipo mit Unterstützung von GFOS untersucht, welche Wirkungen von verschiedenen Ausprägungen der Digitalisierung…